Ingolstadt: Ampeln suchen neue Besitzer

Wer schon immer mal eine Ampel für zuhause haben wollte, aufgepasst: Das Ingolstädter Amt für Verkehrsmanagement und Geoinformation bietet ausrangierte Lichtzeichenanlagen gegen eine freiwiliige Spende an. Das Geld kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Zunächst stehen etwa 20 Ampeln zur Verfügung, da aber weitere hinzukommen werden, können sich Interessierte auch auf eine Warteliste stellen lassen.  Die alten Ampeln werden nach und nach durch neue, modernere mit LED-Technik ersetzt worden. Nach vorheriger Kontaktaufnahme per E-Mail (vmg@ingolstadt.de)  können die Ampeln im städtischen Betriebshof in der Hindemithstraße 32 abgeholt werden.