Ingolstadt: Anklage gegen Ex-OB Lehmann

Untreue und Bestechlichkeit – das wirft die Staatsanwaltschaft Ingolstadt Ex-Oberbürgermeister Alfred Lehmann vor und erhebt Anklage gegen ihn. Es geht um Grundstücksverkäufe auf dem Areal der ehemaligen Pionierkaserne und auf dem Gebiet es ehemaligen Krankenhauses. Lehmann soll bei der Vergabe gegen seine Dienstpflicht gehandelt haben. Im Gegenzug habe er Wohnungen in den neuen Gebäuden günstiger erhalten. Es geht laut Staatsanwaltschaft dabei um einen sechsstelligen Betrag beim Kasernenareal. Beim Krankenhausareal sei dem Krankenhauszweckverband durch Lehmanns Vorgehen ein Schaden im niedrigen siebenstelligen Bereich entstanden. Mit Lehmann werden auch Vertreter der beiden zuständigen Firmen angeklagt. Die Strafkammer des Landgerichtes muss jetzt entscheiden, ob sie die Anklage zulässt.