Ingolstadt: Audi baut Verbrenner nach 2033 nur noch in China

Audi-Chef Markus Duesmann will die Produktion von Benzin- und Dieselautos spätestens 2033 beenden – außer in China.  Dort rechne man mit anhaltendem Bedarf über 2033 hinaus, deshalb könnte es dort weiter ein Angebot von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren aus lokaler Produktion geben. Über das genaue Enddatum des Verbrenners bei Audi entschieden letztlich die Kunden und die Gesetzgebung. Der letzte neue Audi mit Verbrenner-Motor soll 2025 auf den Markt kommen: Es soll sich um einen SUV vor allem für den amerikanischen Markt handeln und bis Anfang 2033 verkauft werden, das sagte Audi-Chef Duesmann auf einem Forum der „Stiftung Klimaneutralität“ in Berlin.