Ingolstadt: Audi-Betriebsrat fordert Job-Garantie bis 2025

„Jobgarantie bis 2025“ – das fordert der Audi-Betriebsrat. Bislang gilt der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen nur bis 2020 – er soll also um fünf Jahre ausgedehnt werden. Der Betriebsrat will mit dem Vorstand bis Jahresende eine eigene Zukunftsvereinbarung für Audi und seine Mitarbeiter aushandeln. Diese soll auch konkrete Zusagen für die Produktion von Elektro-Modellen an den deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm umfassen.  Die E-Auto-Offensive soll demnach dazu beitragen, die derzeit unterbeschäftigten Werke wieder stärker auszulasten.  Betriebsratsvorsitzender Peter Mosch forderte zudem neue Jobs in der Batterieproduktion und bei den digitalen Dienstleistungen.