Ingolstadt: Audi holt im September weiter auf

Nach der Absatzflaute bis April erholt sich Audi langsam. Knapp 180.000 Autos wurden im Spetember verkauft. Das sind 2,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Nach den ersten neun Monaten verringerte Audi das Absatzminus damit auf zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gut lief es in Südeuropa und in den USA. Auch in China besserte sich die Lage weiter. Mit bisher 1,38 Millionen verkauften Fahrzeugen liegt Audi aber weiter deutlich hinter Mercedes-Benz.