Ingolstadt: Audi legt Jahresbilanz vor

Die Mitarbeiter, aber auch die Zulieferer sind gespannt auf die heutige Jahrespressekonferenz von Audi. Dabei wird es wohl auch um die Sparpläne des Ingolstädter Autobauers gehen. Konzernchef Bram Schot hatte im Vorfeld nämlich massive Einschnitte beim Personal angekündigt. Weltweit arbeiten bei Audi 90.000 Menschen, das seien zu viele, sagte Schot im Vorfeld der Jahresbilanz. Die Werke in Ingolstadt und Neckarsulm spüren nicht nur die WLTP-Lücke, sondern auch den anhaltenden Trend zu SUV-Autos anstelle
von Limousinen. Wir von Radio IN verfolgen die Jahrespressekonferenz und berichten von allen wichtigen Ereignissen sofort in unseren Nachrichten.