Ingolstadt: Audi schwach ins zweite Halbjahr

Audi kommt auch im zweiten Halbjahr nicht in Schwung. Im Juli gingen die weltweiten Auslieferungen um 6,1 Prozent auf 155.000 Autos zurück. Das Plus in China von 6 Prozent konnte die Rückgänge in Europa im Juli nicht wettmachen. Vor allem in Europa sank der Absatz deutlich. Das führt Audi darauf zurück, dass im Juli vergangenen Jahres vor der Einführung des neuen Abgastests besonders viele Modelle auf Rabatt verkauft wurden.

Im Gesamtjahr steht nach sieben Monaten für Audi ein Minus von 4,8 Prozent auf 1,06 Millionen Autos zu Buche.