Ingolstadt: Audi testet Exoskelette in der Produktion

Audi möchte seine Mitarbeiter bei schweren, körperlichen Arbeiten entlasten und setzt dabei auf moderne Technik: Das Unternehmen testet im Ingolstädter Werk derzeit sogenannte Exoskelette. Diese Stützstrukturen sollen Mitarbeiter bei Überkopfarbeiten unterstützen. Sie werden wie eine Art Rucksack auf den Schultern getragen und werden mit einem Gurt an der Hüfte befestigt. Mit den Exoskeletten sollen sowohl Gelenke als auch die Muskeln der Angestellten geschont werden. Zwei verschiedene Typen dieser Hilfsmittel testet Audi derzeit in Lackiererei, Montage und Werkzeugbau.