Ingolstadt: Audi und Deutscher Wetterdienst testen Datenauswertung

Wettervorhersagen für Verkehrswege verbessern: Das ist das Ziel eines Forschungsprojektes, an dem Audi und der Deutsche Wetterdienst gemeinsam arbeiten. Dabei wird getestet, wie Umweltdaten aus den Sensoren von Autos in Echtzeit verteilt und ausgewertet werden können. Zum Beispiel, wenn es darum geht, Verkehrsteilnehmer minutengenau vor Eis oder Schneeschauern zu warnen. Das Projekt wird vom Bundesverkehrsministerium mit 1,5 Millionen Euro gefördert.