Ingolstadt: Audibelegschaft kritisiert Elektro-Auto-Produktion in Brüssel

Audi will ab 2019 ein zweites Elektro-Auto am Standort Brüssel produzieren lassen. Die Meldung, mit der Produktion ins Ausland zu gehen, hat bei der Belegschaft in Ingolstadt und Neckarsulm Kritik ausgelöst.Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch zeigt Verständnis für die Sorgen der Audianer.
Wenn die Unternehmensleitung keine Perspektiven für gefüllte Produktionslinien in Deutschland aufzeige, sei der Unmut mehr als gerechtfertigt, so Mosch.
Generell fordert er, dass die Beschäftigung und Auslastung in Deutschland auch in Zukunft sicher sein müsse.