Ingolstadt: Ausverkauf bei ehemaliger Kaserne

Ein Teil der ehemaligen Max-Immelmann-Kaserne in Oberstimm gehört jetzt Ingolstadt. Die Stadt hat ein sieben Fußballfelder großes Areal des Kasernengeländes gekauft. Die Kosten dafür: Rund sechs Millionen Euro. Auf dem Gelände sollen nach dem Abzug der Flüchtlinge in sechs Jahren unter anderem ein Werstoffhof und die Kommunalbetrieb unterkommen. Auch der Markt Manching ist bereits an dem Gelände dran. Laut Donaukurier möchte sich die Gemeinde noch in diesem Jahr ein fast doppelt so großes Teilstück der ehemaligen Kaserne sichern.