Ingolstadt: Berufung um Steuerhinterziehung

Für Steuerhinterziehung im großen Stil muss sich ein Mann heute zum zweiten Mal in Ingolstadt vor Gericht verantworten. Er soll Einkünfte aus einem Pensionsfond nicht angegeben und so Steuern in Höhe von 200.000 Euro hinterzogen haben. In einem ersten Verfahren wurde der Mann zu einer Geldstrafe verurteilt, dagegen ging er in Berufung. Heute muss das Landgericht erneut verhandeln.