Ingolstadt: Bewährungsstrafe nach Flaschen-Angriff

Vor dem Landgericht Ingolstadt ist ein Angeklagter zu zwei Jahre auf Bewährung verurteilt worden, weil er mit einer Glasflasche auf einen Kontrahenten losgegangen war. Außerdem hat er freiwillig 10.000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer gezahlt. Passiert war der Vorfall auf dem Eichstätter Volksfest. Aus einem Streit hatte sich eine handfeste Auseinandersetzung entwickelt. Dabei hatte der 25 Jahre alte Verurteilte seinem Kontrahenten die Flasche ins Gesicht geschlagen und ihn schwer verletzt.