Ingolstadt: Bewegung bei Klinikumsaffäre

Die Klinikumsaffäre in Ingolstadt ist vor allem für die Beschuldigten noch lange nicht ausgestanden. Der ehemalige Geschäftsführer des Klinikums, Heribert Fastenmeier sitzt immer noch in Untersuchungshaft. Wie der Donaukurier berichtet, steht eine Entscheidung kurz bevor, ob oder in welchen Punkten gegen Fastenmeier ermittelt wird. Es stehen Vorwürfe der Mauschelei und Vetternwirtschaft im Raum. Ob er weiter in Untersuchungshaft bleiben muss, das soll in etwa zwei Wochen entschieden werden.