Ingolstadt: Bis zu 10 Jahre Gefängnis für Ex-Klinikumschef

Bis zu 10 Jahre Gefängnis – das ist die Maximalstrafe, die den ehemaligen Geschäftsführer des Ingolstädter Klinikums in einem Prozess erwarten könnte. Das hat die Staatsanwaltschaft dem Donaukurier mitgeteilt. Es geht um 99 Fälle von Untreue, sowie drei von Vorteilsnahme und Bestechlichkeit. Dem Klinikum soll dadurch ein Schaden in Millionenhöhe enstanden sein. Der Ex-Klinikumschef sitzt bereits seit 22. April in Untersuchungshaft. Einen Termin für einen Prozessbeginn gibt es noch nicht.