Ingolstadt: Bissige Katze vor Gericht

Es wird ein tierischer Tag heute am Landgericht Ingolstadt. Eine Katze aus Großmehring ist zu einer Gegenüberstellung vorgeladen. Sie soll im Januar die Nachbarin auf einem Spaziergang verfolgt und massiv ins Bein gebissen haben. Die Bisswunden entzündeten sich, es blieb eine hässliche Narbe. Deshalb hat das Opfer jetzt die Nachbarin auf Schmerzensgeld in Höhe von 2.000 Euro und Krankenkosten in Höhe von 280 Euro verklagt. Damit die Gegenüberstellung reibungslos abläuft, soll die Katze in einem sicheren Käfig in den Gerichtssaal getragen werden.