Ingolstadt: Böllerverbot fast eingehalten

Wir feiern, auch wenn es nicht kracht. Nach diesem Motto haben sich an Silvester in der Ingolstädter Innenstadt fast alle an das neue Böllerverbot gehalten. Rund 40 Polizeibeamte und weitere 12 Mitarbeiter vom Ordnungsamt überwachten das Verbot. Sie waren mit dem Ergebnis zufrieden, fast alle Feiernden hielten sich daran und zündeten weder Raketen noch Böller. Einer konnte es nicht lassen und versuchte, einen Feuerwerkskörper zu zünden. Er muss jetzt ein Bußgeld zahlen.