Ingolstadt: CSU unterstreicht Sicherheitskonzept

Erst im Oktober ist das Sicherheitskonzept für die Ingolstädter Innenstadt viel diskutiert worden. Der mutmaßliche Anschlag gestern Abend auf einen Berliner Weihnachtsmarkt mit bisher 12 Toten hat noch am Abend die CSU-Stadtratsfraktion auf den Plan gerufen. Sie fordert jetzt mit Nachdruck ein entsprechendens Konzept für die Stadt, damit sich die Bevölkerung auch weiterhin sicher in der Öffentlichkeit aufhalten kann, heißt es in einer Pressemitteilung. Wie bereits im Stadtrat besprochen, sieht das unter anderem eine verstärkte Videoüberwachung an Brennpunkten vor. Zum Beispiel auch im erst gestern eröffneten Fußgängertunnel am Hauptbahnhof. Einen entsprechenden Beschluss möchte die Ingolstädter CSU bereits in der ersten Stadtratssitzung im neuen Jahr vorlegen.