Ingolstadt: Das Ende der INVG

Die INVG ist damit Geschichte: Die Verbandsversammlung des Zweckverbands VGI hat die Neuaufstellung der regionalen Verkehrsgesellschaft beschlossen.  Damit geht die INVG im neuen Jahr in der VGI auf. Auch der Aufbau neuer Stellen wurde beschlossen. Der Zweckverband VGI besteht aus den drei Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen a. d. Ilm sowie der Stadt Ingolstadt.  In den nächsten drei Jahren sind einige Verbesserungen geplant: Neben Taktverbesserungen und mehr Linien stehen insbesondere eine verbundweite Echtzeitinformation, Erweiterung des Handyticketings und die Einführung von flexiblen Bedarfsverkehren auf der Agenda.