Ingolstadt: Demo gegen rechte Historiker

Das Aktionsbündnis „Ingolstadt ist bunt“ ruft für den kommenden Samstag zu einer Protestkundgebung vor der Volkshochschule Ingolstadt auf. Ab 8 Uhr 30 wollen die Aktivisten gegen eine Mitgliederversammlung der sogenannten Zeitgeschichtlichen Forschungsstelle demonstrieren. Die Referenten der Tagung sind Autoren für das rechte Blatt „Junge Freiheit“ oder waren Referenten im „Instititut für Staatspolitik“, das als Organ der Neuen Rechten in Deutschland gilt. Redner für die bunte Gegendemo ist der Landesgeschäftsführer der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Guido Hoyer.