Ingolstadt: Donaufest mit Fischerstechen

Die höheren Sicherheitsauflagen und schlechtes Wetter in den vergangenen Jahren haben die Veranstalter des Ingolstädter Donaufests geplagt. Trotzdem findet das Spektakel der Faschingsgesellschaft Narrwalla auch heuer wieder statt, allerdings in abgespeckter Form. Statt an drei Tagen steigt das Donaufest nur heute Abend und morgen ab dem späten Nachmittag. Ein Feuerwerk gibt es aus Kostengründen dieses mal nicht. Mit ein Höhepunkt ist das Fischerstechen. Die Männer mit ihren Lanzen treten heute ab 18 Uhr vor der Donaubühne im Klenzepark gegeneinander an.