Ingolstadt: Drei Jahre Haft für Prostituierte

Eine Prostituierte ist am Landgericht Ingolstadt zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Sie hatte einem verliebten Freier 300.000 Euro aus den Rippen geleiert.
Die Frau aus Moldawien hatte dem Mann eine rentable Geldanlage in Aussicht gestellt. Der Betrogene übergab das Geld im Dezember 2017 an einem ihm nicht bekannten Mann auf dem Parkplatz an der Saturn-Arena. Die heute verhängte Gefängnisstrafe fiel drei Monate kürzer aus als die ursprünglich vom Amtsgericht verhängte. Außerdem muss sie ihm das Geld zurückzahlen.