Ingolstadt: Drogendealer verurteilt

Mit zweieinhalb Jahren Gefängnisstrafe ist ein 24-jähriger Drogendealer vor dem Ingolstädter Landgericht noch gut bedient. Zu Beginn des Prozesses stand nämlich eine Strafe von bis zu 15 Jahren im Raum. Der junge Mann wollte ein Kilo Kokain und zwei Waffen besorgen, zumindest sagte er das. Die Auftraggeber waren aber Polizisten, sie verhafteten den Mann, bevor der Deal über die Bühne ging. Ein Gutachter attestierte dem Angeklagten vor Gericht einen Hang zur übertriebenen Selbstdarstellung, seine Angeberei bringt ihn jetzt hinter Gitter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.