Ingolstadt: Ehrenzeichen für Bitterwolf und Bugany

Wegen ihrer ehrenamtlichen Verdienste sind die Ingolstädter Elisabeth Bitterwolf und Ferdinand Bugany mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Christian Scharpf empfing sie nun im Rathaus. Bitterwolf engagiert sich seit fast 30 Jahren im katholischen Frauenbund Pettenhofen, dessen erste Vorsitzende sie ist.
Durch den Erlös zahlreicher Aktionen konnten viele soziale Einrichtungen unterstützt werden. Bugany ist Naturschutzreferent im Jagdschutz- und Jägerverein Ingolstadt, engagiert sich als Bienenfachwirt auch im Kreisverband der Imker, hält Vorträge, und war Vorsitzender des Gartenbauvereins Ober- und Unterhaunstadt. Seit 1994 wird das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten verliehen an Menschen, die sich mindestens 15 Jahre uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit stellen.