Ingolstadt: Einige Vorwürfe gegen Alt-OB Lehmann nicht haltbar

Ingolstadts Alt-Oberbürgermeister Alfred Lehmann taucht in allerlei Akten am Landgericht Ingolstadt auf. Allerdings sind einige Vorwürfe gegen ihn jetzt fallengelassen worden. So wird es laut Staatsanwaltschaft kein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dessen Tätigkeit für eine Beratungsfirma geben – hier stand der Vorwurf der Bestechlichkeit im Raum. Dennoch wird sich Lehmann Anfang März wegen eines anderen Sachverhalts vor dem Landgericht verantworten müssen. Er soll als Amtsträger Wohnungen in der alten Pionierkaserne und auf dem Gelände des Altstadtkrankenhauses vergünstigt erhalten haben. Auch die beteiligten Vertreter der Baufirmen sind angeklagt, bei ihnen lautet die Anklage auf Bestechung in einem besonders schweren Fall.