Ingolstadt: Erhöhung der KiTa-Gebühren wackelt

Bei den Gebühren für die städtischen Kindergärten in Ingolstadt soll alles so bleiben, wie es ist. Zumindest wenn es nach dem Finanzausschuss geht. Die Mitglieder lehnten in ihrer Sitzung gestern eine angedachte Gebührenerhöhung für KiTas und Kindergärten mehrheitlich ab. Die Begründung: Durch die Pandemie wären viele Eltern sowieso bereits an der finanziellen Belastungsgrenze. Ob die Gebührenerhöhung tatsächlich vom Tisch ist zeigt sich aber erst morgen. Dann entscheidet der Ingolstädter Stadtrat endgültig darüber.