Ingolstadt: Ermittlungen nach Schmierereien

CSU- und SPD-Zentrale, medizinhistorisches Museum und weitere Gebäude: Unbekannte haben am Wochenende mehrere Fassaden in der Ingolstädter Innenstadt mit Sprüchen wie „Stop Wars“ und „Krieg dem Krieg“ verschmiert. Es entstand Schaden in Höhe von mehrere tausend Euro. Beobachtungen und Hinweise nimmt die Kripo entgegen. Da die Graffiti als politische Straftaten eingestuft werden, hat das Kommissariat Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.