Ingolstadt: Eröffnung der Bischofskonferenz mit mahnenden Worten

Nach dem Finanzskandal im Bistum Eichstätt hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, eine neue Transparenzoffensive für kirchliche Finanzgeschäfte angemahnt. Marx forderte heute zu Beginn der Frühjahrsversammlung in Ingolstadt einheitlichere Regeln für die katholischen Bistümer. Die konnten bislang in Finanzgeschäften autonom agieren. Neben einer stärkeren Transparenz und Kontrolle brauche es auch eine stärkere Solidarität mit finanzschwächeren Bistümern, so der Kardinal.