Ingolstadt: Erste Lüftungsgeräte für Kitas werden aufgestellt

Der Kita-und Schulalltag läuft seit dieser Woche wieder – der Schutz vor Corona-Ansteckungen steht dabei an oberster Stelle. So erhält die Stadt Ingolstadt mobile Lüftungsgeräte, zunächst für die Kitas. Insgesamt 80 werden in den kommenden Tagen aufgestellt. Für Oktober sind weitere Lieferungen angekündigt – für Grundschulen und weiterführende Schulen, sowie Berufsschulen. Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf hatte im Juli die Beschaffung der Geräte beauftragt. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hingegen kommen mobile Luftreiniger in den Klassenzimmern vorerst nicht zum Einsatz. Der Kreistag hat das abgelehnt und setzt auf Lüftungskonzepte an den Schulen.  Das Thema hatte zuvor für lange Diskussionen gesorgt.