Ingolstadt: Erstes „Hearing“ zu Kammerspielen

Die geplanten Kammerspiele in Ingolstadt sind umstritten. Trotzdem möchte der Stadtrat im Dezember darüber entscheiden, ob das Projekt an der Schlosslände auf den Weg gebracht wird. Um für den Entschluss vorbereitet zu sein, gibt es zuvor zwei sogenannte „Hearings“. Heute Abend ist die erste Informationsveranstaltung im Festsaal des Stadttheaters. Dabei kommen unter anderem der aktuelle Planungsstand und die technische Machbarkeit zur Sprache. Zuhörer sind ausdrücklich erwünscht, auch Fragen oder Bedenken zum Projekt „Kammerspiele“ kann man loswerden. Das Hearing startet um 18 Uhr 30, die zweite Veranstaltung ist für den 10. November vorgesehen.