Ingolstadt: Es geht weiter bei den Kammerspielen

Der Ingolstädter Stadtrat hat gestern nach stundenlanger Diskussion die geplanten Kammerspiele weiter auf den Weg gebracht. Mit großer Mehrheit wurde der Planungsauftrag an den Sieger des Architektenwettbewerbs erteilt. Oberbürgermeister Christian Scharpf rief in einer Rede während der Sitzung dazu auf, Ingolstadt wieder zu etwas Besonderem zu machen und nicht mehr so provinziell zu sein. Als nächstes steht die Genehmigung des Projekts Kammerspiele auf dem Plan.

Außerdem möchte der Stadtrat der Ingolstädter Clubszene unter die Arme greifen. Eine Idee war, städtische Flächen tagsüber für Diskobetreiber und Gastronomen für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen.