Ingolstadt: Fahrradkontrollen in Münchenerstraße

Die Polizei kontrolliert schon lange nicht mehr nur Autofahrer: Auch E-Scooter und Radfahrer sind vor den Beamten nicht sicher. Vergangenen Woche hat eine Schwerpunktkontrolle an der Münchenerstraße in Ingolstadt stattgefunden.  Es wurden mehrere Handyverstöße geahndet. Aber auch die Pedelecs selbst hat die Polizei diesmal näher in Augenschein genommen: Dabei fiel den Beamten ein Mann auf, der besonders schnell unterwegs war. Bei genauer Untersuchung des Ebikes stellte sich heraus, dass es getunt war und der Fahrer damit bis zu 60 Stundenkilometer erreichen kann – in solchen Fällen benötigt der Nutzer zum einen eine Fahrerlaubnis sowie eine Haftpflicht für das Gefährt.