Ingolstadt: Feuerteufel verurteilt

Immer wieder hatte er hochwertige Autos in Ingolstadt in Flammen aufgehen lassen. Deshalb ist ein 27-Jähriger vor dem Landgericht auch zu einer 2-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Außerdem muss er sich wegen seiner Alkoholsucht behandeln lassen. Seine erste Tat beging der Mann im Oktober 2017.
Nach einem Trinkgelage in seiner Stammkneipe. Danach folgten weitere Brandstiftungen. Dabei enstand Schaden in Höhe von rund 90.000 Euro.