Ingolstadt: Führerscheinentzug mit Ankündigung

Bei einer Alkoholkontrolle gestern Nachmittag in Ingolstadt ist ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen und zur Blutentnahme gebracht worden. Als der ebenfalls alkoholisierte Beifahrer erklärte, er würde später mit seinem eigenen Auto kommen und seinen Freund abholen, wurden ihm vorsorglich die Wagenschlüssel abgenommen. Eine Stunde später fuhr der 31-jährige dann tatsächlich bei der Polizei vor: Mit 1,7 Promille. Für sein Auto hatte er den Ersatzschlüssel benutzt. Auch den musste er jetzt abgeben, plus Führerschein. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr.