Ingolstadt: Führungsgruppe „Katastrophenschutz“ wird aufgelöst

Mit der Aufhebung des Katastrophenfalls in Bayern kommt auch die Auflösung der gleichnamigen Führungsgruppe in Ingolstadt.  Damit werden alle Beteiligten wieder ihre ursprünglichen Tätigkeiten aufnehmen. Die von der Stadt betriebene Teststation des Gesundheitsamtes wird zunächst bis zum 26. Juni fortgeführt.  Anschließend ist geplant, die Testungen durch niedergelassene Ärzte durchführen zu lassen.