Ingolstadt: Fußball führt zu Rauferei

Von Kinderlärm fühlen manche sich weniger manche mehr gestört. In der Ingolstädter Fichtestraße kam es deswegen gestern am frühen Abend gleich zu einer Schlägerei. Als bei einem Fußballspiel unter Kindern der Ball auf den Balkon eines 62-jährigen Ingolstädters fiel, behielt der ihn ein, weil er meinte Fußballspielen sei auf dem Gelände verboten. Er wollte den Ball nur an die Eltern herausgeben. Als ihn dann zwei ältere Jugendliche zur Rede stellten kam es nach einem Streit zu Handgreiflichkeiten, die Beteiligten zeigten sich anschließend gegenseitig an.