Ingolstadt: Fußgängersteg kommt weg

Fast jeder kennt ihn, den Fußgängersteg nach Ringsee am Ingolstädter Hauptbahnhof. Die Tage der Stahlbrücke sind gezählt. Seitdem es den Tunnel unter den Gleisen gibt, wird er nicht mehr gebraucht. Voraussichtlich im nächsten Jahr beginnen die Abrissarbeiten für den Fußgängersteg, so der Donaukurier. Derzeit gibt es Gespräche zwischen der Bahn und der Stadt Ingolstadt über den Zeitplan. Während der Abbrucharbeiten können unter dem Steg nämlich keine Züge fahren. Die Beseitigung kommt nicht nur deswegen nicht ganz billig. Die Stadt rechnet mit bis zu 700.000 Euro.