Ingolstadt: Geld fürs Tierheim von der Stadt

Das Ingolstädter Tierheim muss dringend renoviert werden, doch wer übernimmt die Kosten für die Baumaßnahme? Der Ingolstädter Stadtrat und Vorsitzender des Tierschutzvereins, Karl Ettinger, schlägt in einem Dringlichkeitsantrag vor, dass die Stadt das übernimmt. Vor allem das undichte Dach macht den Organisatoren Sorgen. Der Betrieb des Tierheims koste jährlich 250.000 Euro, über den Fundtiervertrag mit der Stadt erhält der Verein 108.000 Euro. Die Differenz  zu finanzieren bringt den Verein an seine Grenzen. Da sei an Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen nicht zu denken, so Ettinger.