Ingolstadt: Gericht zu Grünring-Bürgerbegehren

Auf die Ingolstädter kommt wohl das nächste Bürgerbegehren zu. Das Verwaltungsgericht in München hat über die Zulässigkeit eines Begehrens gegen den geplanten Bau einer Schule im Grünring verhandelt. Ein Urteil gab es zwar nicht, allerdings ließ das Gericht durchblicken, dass das Bürgerbegehren zulässig ist. Das berichtet der Donaukurier. Zuvor war das Begehren vom Stadtrat wegen Fehlern abgelehnt worden. Jetzt ist erst mal die Stadt Ingolstadt am Zug. Die Initiatoren wollen die Klage nämlich zurückziehen, wenn der Stadtrat über ein Ratsbegehren von sich aus das Bürgerbegehren zum Grünring auf den Weg bringt.