Ingolstadt: Geruchlos und potentiell tödlich – Gasaustritt im Badezimmer

Es ist der Alptraum aller Mütter und Väter: Die Eltern einer 18-jährigen Ingolstädterin hörten gestern Abend einen Hilfeschrei ihrer Tochter aus dem Badezimmer. Sie bekam in der Schwäblstraße nach dem Duschen plötzlich Kreislaufbeschwerden. Die 18-Jährige befand sich in einem sehr schlechten Zustand, so dass der Vater den Notruf wählte. Es stellte sich heraus, dass im Bad aus einer Gastherme Kohlenmonoxid geströmt war. Sowohl Tochter und Mutter mussten mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus. In erhöhter Konzentration kann das geruchlose Gas tödlich wirken.