Ingolstadt: Geständnis im Drogenhandelsprozess am Landgericht

Sie sollen ein halbes Jahr lang einen florierenden Drogenhandel in Ingolstadt betrieben haben – deshalb haben sich zwei Männer auch vor dem Ingolstädter Landgericht verantworten müssen. Sie sollen mehrere Kilogramm Marihuana sowie LSD verkauft haben. Einer der mutmaßlichen Drogenhändler hat zum heutigen Prozessauftakt bereits ein Geständnis abgelegt. Bei seinem mutmaßlichen Komplizen verhält sich die Sache etwas komplizierter: Er befand sich zum Tatzeitpunkt bereits auf gerichtliche Anordnung in einer Therapie. Ein Urteil wird kommenden Montag erwartet.