Ingolstadt: Getrennte Ratsbegehren?

Die Bürgerginnen und Bürger haben das Wort. Zwei umstrittene Projekte stehen dieses Jahr zur Entscheidung. Es geht einerseits um den Standort der Kammerspiele und den Bau der neuen Mittelschule. Oberbürgermeister Christian Scharpf will für die anstehenden Ratsbegehren unterschiedliche Termine. Am 3. Juli soll über die Kammerspiele und am 25. September über die geplante Mittelschuleam Augraben  abgestimmt werden. Die zusätzlichen finanziellen Mittel bezeichnet Scharpf als – so wörtlich – gut angelegte Demokratiekosten. Dazu gibt es kommende Woche eine Sondersitzung des Stadtrats.