Ingolstadt: Grillunfall mit zwei Verletzten

Es ist der erste größere Grillunfall in diesem Jahr in der Region. Zwei Männer verbrannten sich gestern in einer Grünanlage im Ingolstädter Südwesten. Kurz nach 14 Uhr hatte ein Mann aus Pförring versucht, das Grillfeuer mit Spiritus schneller zum Brennen zu bringen. Der Stichflamme konnten er und sein Freund nicht mehr ausweichen. Der Pförringer wurde an den Händen verletzt. Sein Freund erlitt im Gesicht Verbrennungen zweiten Grades. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in München geflogen werden. Den Pförringer erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.