Ingolstadt: Grippefälle nehmen zu

Das Corona-Virus ist zwar derzeit Tagesthema, die direkte Gefahr geht allerdings von der jährliche Grippewelle aus. Seit Jahresbeginn ist die Zahl der gemeldeten Erkrankungen laut dem Ingolstädter Gesundheitsamt von 3 auf über 50 gestiegen. Betroffen sind auch Schulen und Kindergärten. Als Schutz gelte wie bei allen Infektionen dieser Art mehr Hygiene, zum Beispiel Händewaschen. Dazu sollten Körperkontakte, wie zum Beispiel das Händeschütteln, vermieden werden.