Ingolstadt: Grünen-Stadtratsfraktion fordert Hilfe für Künstler

Kaum eine Branche, die nicht unter der Corona-Pandemie leidet. Besonders hart trifft es aber die Kulturszene. Künstler dürfen nicht vor Publikum auftreten und haben meist auch kaum finanzielle Reserven. Deshalb macht sich die Ingolstädter Stadtratsfraktion der Grünen nun für die regionale Kunst und Kultur stark. Sie hat einen Dringlichkeitsantrag für ein Kultur-Rettungsprogramm im Stadtrat gestellt. Es sieht unter anderem die Einrichtung eines Spendenkontos sowie eines Notfallfonds vor. Außerdem soll geprüft werden, ob die Stadt Ausfallhonorare übernimmt, für Künstler die Auftritte an städtischen Bühnen gehabt hätten.