Ingolstadt: Kammerspiele nehmen weitere Hürde

Die heiß diskutierten Kammerspiele in Ingolstadt sind einen Schritt weiter gekommen. Nach dem Kulturausschuss hat sich auch der Stadtentwicklungsausschuss einstimmig für einen Abschluss des bestehenden Planungsverfahrens ausgesprochen. Somit wird auch am Standort an der Schlosslände festgehalten. Wie berichtet hatte es zahlreiche alternative Vorschläge mehrerer Stadtratsfraktionen gegeben, die damit immer unwahrscheinlicher werden. So hatte man sich unter anderem den Neubau der Kammerspiele im Turm Baur, am Hauptbahnhof oder in der Nähe des Westparks vorgestellt. Das letzte Wort hat wie immer der Ingolstädter Stadtrat.