Ingolstadt: Kammerspiele – Schlagabtausch der Lager

Der Ton wird immer schärfer zwischen den Ingolstädter Kammerspiele-Befürwortern und Gegnern. So werfen die Vertreter des Bürgerbegehrens gegen den Standort Schutterstraße der Stadt vor, hohe Kosten zu verschweigen. Das Geld solle lieber für wichtigere Dinge verwendet werden. Die Befürworter der Kammerspiele, darunter die Grünen-Stadtratsfraktion, kritisiert die – so wörtlich – unsägliche Kampagne der Gegner. Diese würden mit Fake-News versuchen, Stimmung zu machen. Am 24. Juli findet der Bürgerentscheid statt, mit dem die Ingolstädter dann über die Kammerspiele entscheiden sollen.