Ingolstadt: Kampf dem Pilzbefall

Das Wäldchen rund um den Regenbogenspielplatz am Ingolstädter Klenzepark ist von einem Pilz befallen. Dadurch werden die Bäume so stark geschädigt, so dass sie eine Gefahr für Spaziergänger darstellen, weil Äste herabstürzen können. Deshalb plant das Gartenamt frühestens Ende Januar befallene Bäume zu fällen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Die Lücken sollen teilweise durch Neupflanzungen geschlossen werden. Während der Arbeiten muss zeitweise der Weg am Spielplatz am Klenzepark gesperrt werden.