Ingolstadt: KI-Projekt wird vom Bund gefördert

Geldregen für die Region Ingolstadt – der Bund unterstützt ein Projekt zum Thema „Künstliche Intelligenz im Verkehrssystem“. Es wird mit 6,9 Millionen Euro gefördert. Ziel ist es den Verkehrsfluss zu optimieren, die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur sowie die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen. Dazu werden Daten unter andem von Fußgängern, ÖPNV, Fahrradfahrern und Autos mittels Sensoren erfasst und mit Künstlicher Intelligenz vereint. In einem zweiten Schritt sollen diese Daten Eingang in die Ampelsteuerung finden, so dass in einem bestimmten Rahmen Freigabezeiten angepasst an das lokal aktuelle Verkehrsaufkommen aller Verkehrsteilnehmer errechnet und fast in Echtzeit umgesetzt werden können.