Ingolstadt: Kritik an Bischöfen

Die Tagesordnungspunkte bei der Bischofskonferenz in Ingolstadt werden derzeit abgearbeitet. Auf Kritik stößt die Einstellung zum Thema „Homosexualität.“ Die Bewegung „Wir sind Kirche“ hält es für unchristlich und unverantwortlich, dass sich einzelne Bischöfe gegen eine Segnung homosexueller Paare aussprechen. Der Vorsitzende, Kardinal Reinhard Marx, hatte dagegen bereits im Vorfeld für die Begleitung von Homosexuellen geworben. In Einzelfällen habe er auch den kirchlichen Segen für homosexuelle Partnerschaften nicht ausgeschlossen. Die Frühjahrsvollversammlung der deutschen Bischöfe in Ingolstadt dauert noch bis Donnerstag.